Spenden Call-to-Action
Team von Menschen für Menschen in Äthiopien

Das sind wir

Über uns

Mission & Vision

Unsere Vision

In einer Zeit, in der Ungerechtigkeit und Konflikte zu zunehmender Verunsicherung führen, sind wir davon überzeugt, dass jeder Einzelne von uns die Welt zum Besseren verändern kann. Wir stellen uns eine Welt vor, in der die Armut besiegt ist und alle Menschen faire Entwicklungschancen haben.

Unsere Mission

Menschen für Menschen gibt all jenen, die die Welt zum Besseren verändern wollen, die Möglichkeit, sich für die Frauen, Männer und Kinder in Äthiopien einzusetzen, damit diese ihr Leben selbstbestimmt und aus eigener Kraft gestalten können. In unseren Projektregionen beweisen wir, dass unsere gemeinsame Arbeit mit den Menschen in Äthiopien zu dauerhaft besseren Lebensbedingungen führt. Wir geben nicht auf, bis uns die Bevölkerung nicht mehr braucht.

Team von Menschen für Menschen in Äthiopien

Das Team

Wir sind Menschen für Menschen

Um Menschen in ganzen Regionen zu unterstützen, selbst einen Weg aus der Armut zu finden braucht es Menschen in Europa und Äthiopien, die dafür sorgen, dass die entsprechenden Ressourcen und Hilfsmittel vorhanden sind und bei den Menschen vor Ort ankommen. Viele unserer KollegInnen sind teils seit Jahrzehnten für die Organisation tätig und noch immer mit ganzem Herzen im Einsatz für eine bessere Welt - als Menschen für Menschen.

Transparenz

Deine Spende kommt an!

Als SpenderIn möchtest du genau wissen, welchen Weg deine Spende nimmt und was mit ihr bewirkt werden kann. Diesen Wunsch sehen wir als Auftrag, unsere Arbeit regelmäßig von ExpertInnen überprüfen zu lassen und so transparent wie möglich darüber zu berichten.

Karlheinz Böhm mit Hand auf Schulter von Mann in Äthiopien

Karlheinz Böhm

Gründer von Menschen für Menschen

Den Grundstein für die Arbeit von Menschen für Menschen legte der Österreicher Karlheinz Böhm, der als Kaiser Franz Josef in den Sissi-Filmen Berühmtheit erlangte, Anfang der 1980er Jahre. "Wut ist das Hauptmotiv für meine Arbeit – Wut über die Ungerechtigkeit zwischen Arm und Reich“, umschrieb Karlheinz Böhm stets seine Motivation. Aus der Wut wurde die Hilfe für über 5 Millionen Menschen.

Integrierter Ansatz

Integrierter Ansatz

Gemeinsam mit der Bevölkerung setzt Menschen für Menschen Maßnahmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen in einem Gesamtkonzept um. Alle Lebensbereiche sind miteinander verbunden und durch die verschiedenen aufeinander abgestimmten Maßnahmen können sich Regionen nachhaltig entwickeln. Dadurch werden ganze Regionen langfristig unabhängig von fremder Hilfe.